Blog über Versicherungen und Finanzen

Blog über Versicherungen und Finanzen

Regionale Unterschiede bei den Zahnarztkosten

26 September 2017 von Heidi Oehlmann

Haende-150x150 in Regionale Unterschiede bei den ZahnarztkostenZahnarztbehandlungen können ordentlich ins Geld gehen, winzig erscheinende Behandlungen können es dabei in sich haben. Glücklich schätzen kann sich derjenige, der ein gesundes Gebiss hat, der außer zu den jährlichen Kontrollen und den Zahnreinigungen keine Zahnarztpraxis betreten muss. Leider sind nicht alle von uns mit so einer guten Konstitution gesegnet. Bei einigen gibt es ständig andere Baustellen im Mund, sodass sie Dauergast in der Praxis sind. Diejenigen können froh sein, wenn sie eine gute Krankenversicherung haben. Entweder sind sie gesetzlich mit einer guten Zahnzusatzversicherung ausgestattet, die nahezu alle Kosten deckt, die von der gesetzlichen Krankenversicherung nicht übernommen werden oder sie sind komplett privat krankenversichert in einem Tarif, der alles übernimmt. Auf alle anderen können unter Umständen Kosten von ein paar Tausend Euro pro Behandlung zukommen.

Nicht ohne Kostenvoranschlag

Vor der Behandlung sollte auf jeden Fall ein Heil- und Kostenplan angefordert werden. Auch wenn es für die Zahnärzte einen Aufwand darstellt, sind sie dazu verpflichtet. Mit dem Angebot geht man, wenn man eine private Vollversicherung oder eine Zusatzversicherung hat, zu seiner privaten Versicherung und erkundigt sich, welche Kosten übernommen werden und welche der Versicherte selbst übernehmen muss. Für gesetzlich Versicherte gibt es meist einen festen Regelsatz, der von der Krankenversicherung übernommen wird. Ohne eine zusätzliche Versicherung wird es immer einen Eigenanteil geben. Um sich wenigstens zu vergewissern, dass der Heil- und Kostenplan im Rahmen liegt, kann er bei den Beratungsstellen der Zahnarztkammern geprüft werden.

Preisunterschiede

Der Heil- und Kostenplan ist nicht hundert prozentig verbindlich, die Kosten können bis zu zwanzig Prozent davon abweichen, wenn es eine gute Begründung gibt. Bei sehr hohen Rechnungen kann es sich eventuell lohnen, einen zweiten Zahnarzt in einer anderen Stadt aufzusuchen und dort ebenfalls ein Kostenvoranschlag einzuholen. Das kann sinnvoll sein, wenn man einen Großteil der Behandlungskosten aus eigener Tasche begleichen muss. Bei den Kosten kann es von Zahnarzt zu Zahnarzt große Unterschiede geben. Deutschlandweit kann es zu Preisunterschieden von mehreren Hundert Euro kommen. Generell ist es im Osten günstiger als im Westen. Natürlich gibt es auch im Osten besonders teure Städte und im Westen etwas günstigere. Wonach es sich genau richtet, ist schwer zu sagen. Hier kann man sich Informationen von den Versicherungsgesellschaften heranziehen, die aufgrund der Behandlungskosten ihrer Versicherten die preislichen Unterschiede einzelner Städte miteinander verglichen haben.
 in Regionale Unterschiede bei den Zahnarztkosten

Der Beitrag wurde geschrieben am Dienstag, 26. September 2017 um 14:36 und befindet sich in der Kategorie Versicherungen und Finanzen. Kommentare und Pings sind derzeit nicht erlaubt.

Kommentare sind geschlossen.