Blog über Versicherungen und Finanzen

Blog über Versicherungen und Finanzen

Günstig Auto fahren

7 Dezember 2015 von Heidi Oehlmann / in Zusammenarbeit mit einem Kooperationspartner

Golf-150x150 in Günstig Auto fahrenWer sich ein neues Auto kaufen möchte, will natürlich nicht mehr ausgeben als nötig. Neben der Kaufsumme spielen auch die Kosten für den Unterhalt eine Rolle. Das Fahrzeug sollte möglichst günstig in der Versicherung sein, einen geringen Verbrauch haben und die Kosten für spätere Reparaturen sollten auch nicht unnötig hoch sein. Zudem muss die KFZ-Steuer bezahlbar sein.

Vor dem Kauf die Antriebsart checken

Während es vor einigen Jahren nur die Wahl zwischen Diesel und Benziner gab, ist die Auswahl heutzutage größer. Inzwischen gibt es noch Erdgas-, Autogas- und Elektroautos. Man kann sich natürlich auch für ein Hybridfahrzeug entscheiden. Dies kombiniert zwei Antriebsarten miteinander. Jede Antriebsart hat seine Vor- und Nachteile. In jedem dieser Bereiche gibt es aber sparsame Autos, sodass sich der Käufer bei der Suche nicht auf eine Antriebsart beschränken muss, um die laufenden Kosten gering zu halten. Hier ist aber darauf zu achten, dass einige Antriebsarten in der KFZ-Steuer teurer sind als andere. Auch der Kaufpreis für modernere Antriebsarten ist meist höher.

Versicherungen und Steuer

Bevor die Entscheidung für ein bestimmtes Modell getroffen wird, sollten die Kosten für die KFZ-Versicherung und Steuer überprüft werden. Im Internet gibt es diverse Rechner, um die Beiträge zu ermitteln. Für die KFZ-Steuer müssen der Hubraum und die Erstzulassung für das Fahrzeug bekannt sein. Diese Daten werden in den Steuerrechner eingegeben und anschließend erhält man den Beitrag der jährlichen Steuer. Für die KFZ-Versicherung hingegen müssen ein paar mehr Daten vorhanden sein. Ist das Wunschfahrzeug gefunden, ist es ratsam, den Verkäufer zu bitten, dass er einem die Daten aus dem Fahrzeugbrief mitteilt, sodass man in aller Ruhe den Versicherungsbeitrag ermitteln kann. Dazu stehen ebenfalls viele Online-Rechner zur Verfügung. Neben der Haftpflichtversicherung, die in Deutschland Pflicht ist, sollte bei neueren Fahrzeugen auch über eine Kaskoversicherung nachgedacht werden.

Kaskoversicherungen

Während die Haftpflichtversicherung nur bei Schäden aus Ansprüchen Dritter aufkommt, deckt die Kaskoversicherung Schäden am eigenen Fahrzeug. Ist ein Auto noch viel Wert und eventuell noch nicht abgezahlt, ist es deshalb ratsam, die Kaskoversicherung einzuschließen, um nicht auf den Kosten sitzen zu bleiben.

Kosten für Ersatzteile

Bei Neu- und Jahreswagen sind die ersten größeren Reparaturen zwar noch in weiter Ferne. Wenn das Auto allerdings viele Jahre gefahren werden soll, kann es nicht schaden, sich über die Kosten von Ersatzteilen zu informieren. Sonst kann es später zu bösen Überraschungen kommen. Hier gibt es je nach Modell und Marke gravierende Unterschiede bei den Preisen. Neben den Teilen müssen auch die Arbeitsstunden in der jeweiligen Werkstatt berücksichtigt werden.

 in Günstig Auto fahren

Der Beitrag wurde geschrieben am Montag, 7. Dezember 2015 um 12:00 und befindet sich in der Kategorie Versicherungen und Finanzen. Kommentare und Pings sind derzeit nicht erlaubt.

Kommentare sind geschlossen.